E-Mail- und Telefonnummernverifizierung

E-Mail- und Telefonnummernverifizierung

Die E-Mail- und Telefonnummernverifizierung auf Twitch

 

Ihr findet diese wichtigen Einstellungen unter:
Creator-Dashboard -> Einstellungen -> Moderation

 

E-Mail-Bestätigung

 Punkt 1: Wer zum ersten Mal auf meinem Kanal chattet, muss eine verifizierte E-Mail-Adresse haben. Definitiv JA!
Dies kann Dich unter anderem vor Hate-Raidern bewahren (die Wenigsten haben verifizierte Konten, sondern legen nur Fake-Accounts an). Diese Viewer sind dann nicht in der Lage, in Deinen Chat zu schreiben.

Punkt 2: Die Konten von Chattern ohne verifizierte E-Mail-Adresse muss es mindestens so lange geben: xxx
Wir haben diese Option auf 1 Woche festgelegt, dieser Zeitraum scheint für uns vom Timing her gut geeignet, um einige der Fake-Accounts direkt aussortieren zu können. Der nicht verifizierte Account muss also mindestens 1 Woche alt sein.

Punkt 3: Chatter ohne verifizierte E-Mail-Adresse müssen dem Kanal mindestens schon so lange folgen: xxx
An dieser Stelle ist es schwierig, eine wirkliche Empfehlung auszusprechen. Wir vermuten, dass der Inhaber eines Fake-Accounts sich in den meisten Fällen nicht die Mühe machen wird zu testen, ob er nach einer gewissen Zeit doch im Chat interagieren kann. Sicherheitshalber sollte aber auch hier eine angemessene Zeitspanne eingestellt werden. Wir würden uns hier für einen Zeitraum von 14 Tagen aussprechen.

E-Mail- und Telefonnummernverifizierung 2

Telefonverifizierung

 
Wir haben uns gegen die SMS-Verifizierung entschieden und empfehlen, diesen Punkt deaktiviert zu lassen. Aktuell können wir uns nicht vorstellen, dass viele Viewer ihre Handynummer auf Twitch hinterlegt haben. Wir beobachten diesen Punkt weiter und schicken Dir ggf. weitere Updates!

 

Ausnahmen von der Verifizierung (keine Überprüfung erforderlich).

 
– VIPs – Moderatoren –
Diese 2 Optionen haben wir nicht ausgewählt. Mods und VIPs sollten auf Deinem Kanal aufgrund ihrer Rolle ein gewisses Grundvertrauen von Deiner Seite her genießen und auch ihre Accounts entsprechend verifiziert haben.

– Abonnenten –
Bei Abonnenten kannst Du selbst entscheiden, ob Du eine Ausnahme machst und die Überprüfung deaktivierst oder sie aktivierst. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass gerade bei Sub-Bomben und Giftet-Subs der ein oder andere Viewer dabei ist, den Du nicht unbedingt in Deinem Chat haben möchtest.

TeamKompass e.V. Discord Server

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: wir verdienen mit solchen Hilfestellungen keinen Cent! Sämtliche Services, Tutorials innerhalb des Sicherheitsbereichs auf der Homepage sind kostenlos für jeden nutzbar. Kostenlos sind ebenso Beratungsgespräche zu Sicherheitsthemen, Hate-Raids, Impressumsdiensten usw.
Unser Engagement ist eine rein ehrenamtliche, kostenlose Tätigkeit für Streamer! Wir schreiben jede Anleitung, jeden Text selbst, testen die vorgeschlagenen Programme und Tools und stellen anschließend diese Anleitungen und Tipps unentgeltlich zur Verfügung.
Cheers! TeamKompass

Geteilte Sperren-Info auf Twitch

Geteilte Sperren-Info auf Twitch

Geteilte Sperren-Info auf Twitch

Erkennung verdächtiger Nutzer & geteilte Sperren-Info

Sicherheit auf Twitch ist in Zeiten der Hate-Raids und Follower-Bots ein heikles und sehr aktuelles Thema, das immer mehr in den Fokus rückt. Auch an Twitch geht diese Entwicklung nicht vorbei und so wurden in den letzten Monaten immer wieder Tools und Hilfestellungen für den Schutz von Streamern und Community zur Verfügung gestellt.

Letztes Jahr wurde ein Tool zur “Erkennung verdächtiger Nutzer” eingeführt, das Streamern und Mods bei der Erkennung von Nutzern helfen soll, die Kanalsperren z. B. durch die Anlage von neuen Accounts umgehen wollen.
Das Tool “lernt” im Prinzip aufgrund einer Reihe von Indizien Benutzer zu identifizieren. Infolgedessen werden verdächtige Konten im Stream Chat deutlich markiert, die “wahrscheinlich” oder “möglicherweise” eine Kanalsperre umgehen wollen.

Twitch unterscheidet diese Konten folgendermaßen:

1. Benutzer, die “wahrscheinlich” eine Sperre umgehen

Ein Viewer, der so markiert wurde, kann zwar in Euren Chat schreiben, die Nachricht ist jedoch nicht öffentlich einsehbar. Streamer und Mods können diese natürlich sehen und entscheiden, ob der neue Viewer erst einmal unter Beobachtung steht oder direkt gesperrt werden kann. Alle anderen Besucher Deines Streams werden davon nichts mitbekommen.

Geteilte Sperren-Info auf Twitch 1

2. Benutzer, die “möglicherweise” eine Sperre umgehen

Anders als im Beispiel oben, erscheinen Nachrichten eines solchen Viewers ganz normal im Chat, werden aber für Mods und den Streamer ebenfalls gut sichtbar markiert. Durch diese Markierung kann der User weiterhin beobachtet und, wenn erforderlich, schnell gebannt werden.

Geteilte Sperren-Info auf Twitch 2

Es besteht die Möglichkeit, diese Einstellungen individuell anzupassen. Möchtet Ihr die Nachrichten eines Benutzers, der möglicherweise eine Sperre umgeht, auch nicht sichtbar für alle im Chat anzeigen lassen, so könnt Ihr dies in den Moderationseinstellungen entsprechend anpassen.
Zudem besteht die Möglichkeit Viewer manuell hinzuzufügen, falls Du der Ansicht bist, dass dieser nichts Gutes im Schilde führen könnte.
Möglicherweise hat man schon den ein oder anderen Account in einem anderen Chat gesehen, der für Probleme gesorgt hat, und sperrt diesen bereits vorsorglich für seinen eigenen Kanal bzw. den seines Streamers.

Wichtige Information: Twitch hat mitgeteilt, dass das Tool natürlich nicht zu 100 % zielgerichtet alle Accounts erwischt, die verdächtig sind und leider auch den ein oder anderen erwischen könnte, der völlig harmlos ist und zu Unrecht markiert wurde.
Daher geht die ganz klare Empfehlung heraus, sich die Viewer erst einmal anzusehen, bevor man diese irrtümlich sperrt. Dies gilt natürlich nicht für bereits bekannte Störenfriede. Diese könnt Ihr natürlich, ohne groß zu überlegen, direkt bannen.

Aufbauend auf dieses Tool wurde vor ein paar Wochen die “geteilte Sperren-Info“ als Erweiterung eingeführt.
Twitch gibt an, dass diese Weiterentwicklung das Resultat des Nutzer-Feedbacks ist, da sich viele Communitys bereits seit einiger Zeit über verdächtige Nutzer-Accounts austauschen und einander helfen. Dieser Austausch soll durch das Tool vereinfacht werden. In den kommenden Monaten sollen die Funktionen weiter ausgebaut und verbessert werden.

Wie könnt ihr nun mit anderen Streamern zusammenarbeiten und Informationen zu verdächtigen Accounts teilen?

Zu finden sind die Einstellungen in den Moderationseinstellungen Eures Channels.

Geteilte Sperren-Info auf Twitch 3

In der Suche gebt Ihr den Namen des Streamers ein, mit dem Ihr die Namen der gesperrten Accounts teilen möchtet. Bitte beachtet, dass sobald der andere Streamer Eure Anfrage angenommen hat, Ihr automatisch auch die gesperrten Nutzer-Accounts von diesem erhaltet und umgekehrt.

Geteilte Sperren-Info auf Twitch 4
Geteilte Sperren-Info auf Twitch 5

Natürlich könnt Ihr auch einschränken, von wem Ihr solche Informationen erhalten wollt: zur Auswahl stehen Partner, Affiliates oder Channel, denen man gemeinsam folgt. Derzeit kann man mit maximal 30 Kanälen Informationen dieser Art austauschen.
Solltet Ihr zu einem späteren Zeitpunkt den Austausch mit einzelnen Kanälen beenden oder umstrukturieren wollen, könnt Ihr dies jederzeit über die Einstellungen vornehmen.
Bitte beachtet, dass die geteilten Accounts NICHT automatisch bei Euch gesperrt werden. Es handelt sich lediglich um den Austausch von Informationen. Wie Ihr mit diesen umgeht, ist komplett Euch überlassen.

Unter dem Punkt “Erkennung umgangener Sperren” kannst Du einstellen, wie diese Accounts im Chat angezeigt werden sollen.

Geteilte Sperren-Info auf Twitch 6

“Benutzer, die wahrscheinlich eine Sperre umgehen”, können entweder unter Beobachtung gestellt werden, das heißt, die Nachrichten erscheinen weiterhin für alle sichtbar im Chat, der Account wird jedoch zur Beobachtung für Mods und Streamer sichtbar markiert.
Oder Ihr nutzt die Option eingeschränkt anzeigen. In diesem Fall können nur noch die Mods Nachrichten des Nutzers im Chat lesen.
Die gleichen Einstellungen können für die Accounts von “Benutzern, die möglicherweise eine Sperre umgehen”, vorgenommen werden.

Twitch empfiehlt, die Erkennungseinstellungen standardmäßig auf Stufe 2 zu setzen.

Geteilte Sperren-Info auf Twitch 7

Da das Tool aber noch im Lernprozess ist, empfehlen wir in beiden Fällen die Benutzer unter Beobachtung zu stellen und im Chat markieren zu lassen. Die Gefahr ist sonst derzeit noch hoch, dass ein Viewer vom Chat ausgeschlossen wird, der von der KI fälschlicherweise markiert wurde.

Geteilte Sperren-Info auf Twitch 8

Eine weitere wichtige Information: teilt Ihr Eure Sperrlisten mit anderen Kanälen, sollte man davon absehen Viewer aus Spaß vorübergehend zu bannen. Diese Information wird automatisch an alle anderen weitergeleitet und es besteht keine Möglichkeit diesen harmlosen Viewer aus der Liste zu entfernen.

In Kombination mit dem Panik-Button ist dieses Tool eine sinnvolle Ergänzung zu den Sicherheitseinstellungen Eures Kanals.

Wir werden Euch über Weiterentwicklungen zu diesem Tool natürlich auf dem Laufenden halten.

TeamKompass e.V. Discord Server

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: wir verdienen mit solchen Hilfestellungen keinen Cent! Sämtliche Services, Tutorials innerhalb des Sicherheitsbereichs auf der Homepage sind kostenlos für jeden nutzbar. Kostenlos sind ebenso Beratungsgespräche zu Sicherheitsthemen, Hate-Raids, Impressumsdiensten usw.
Unser Engagement ist eine rein ehrenamtliche, kostenlose Tätigkeit für Streamer! Wir schreiben jede Anleitung, jeden Text selbst, testen die vorgeschlagenen Programme und Tools und stellen anschließend diese Anleitungen und Tipps unentgeltlich zur Verfügung.
Cheers! TeamKompass

Der Sery_Bot

Der Sery_Bot

Der Sery_Bot

Viele von Euch werden bereits vom Sery_Bot gehört haben. Sei es, weil man Euch einen Follower-Bot in den Chat geschickt hat oder Ihr von einem waschechten Hate-Raid getroffen wurdet, der Sery_Bot ist auf Twitch sehr bekannt.

Aber was macht der Sery-Bot eigentlich und wie funktioniert er?

Dieser Bot wurde programmiert, um Streamern auf Twitch eine Hilfestellung bei der Bekämpfung von Follower Bots und Hate-Raids zu geben.
Er erkennt Hate-Raids sowie Follower Bot Attacken und bannt/blockiert diese Accounts in Echtzeit, solange er in Eurem Channel aktiviert ist.

Wie könnt Ihr den Sery_Bot nutzen

Wie könnt Ihr den Sery_Bot nutzen?

1. Um den Bot nutzen zu können, müsst ihr diesen zunächst in Eurem Channel zum Mod machen.
Über den Chat-Command /mod sery_bot ist dies innerhalb weniger Sekunden erledigt.

2. Als Nächstes muss der Bot auf Eurem Twitch-Channel autorisiert werden.
Anschließend besucht Ihr den Twitch-Kanal des Sery_Bot, öffnet den Chat und gebt !join ein.

Falls die zwei vorherigen Schritte korrekt durchgeführt wurden, erhaltet Ihr eine Meldung, dass der Bot Eurem Channel joinen wird, sobald Ihr das nächste Mal live geht.
Sollten die Voreinstellungen nicht korrekt durchgeführt worden sein, wird eine Nachricht ausgelöst, die Euch hilft, den Bot erfolgreich einzurichten.
Sobald Ihr das nächste Mal live geht, wird der Sery_Bot joinen und eine entsprechende Meldung in Euren Chat posten.

Mit dem Command !followban wird der Bot scharfgeschaltet und ab diesem Zeitpunkt alle bekannten Bot-Accounts von Eurem Channel blockieren/bannen, selbst wenn Ihr offline seid.

WICHTIG!

Der Command kann allerdings nicht über Euren Chat, sondern MUSS über den Twitch-Chat des Bots ausgelöst werden.
Um den Sery_Bot wieder auszuschalten, müsst Ihr ebenso wieder über dessen Twitch-Chat den Command !followbanoff auslösen.
www.twitch.tv/sery_bot

 

Es gibt noch weitere Commands, die genutzt werden können. Wir beschränken uns auf den für uns sinnvollsten:

Der Command !hateraidon, wird über EUREN Chat ausgelöst, aktiviert den Sub-Only-Mode, leert den Chat und postet eine Nachricht, dass ein Hate-Raid stattfindet. !hateraidoff deaktiviert den Sub Only Mode wieder.

Nachteile am Sery Bot

Nachdem wir nun aufgezählt haben, was der Bot kann, möchten wir ebenfalls aufzeigen, welche Nachteile er unserer Meinung nach hat:

  • Wir haben bereits mehrfach erfahren, dass der Sery_Bot leider teilweise echte Raids mit einer Follower-Bot-Attacke verwechselt und die Raider, die Euch eigentlich nur eine Freude bereiten wollten, von Eurem Channel bannt.
  • Der Command !followban / !followbanoff kann nur über den Chat des Bots ein- und ausgeschaltet werden. Darüberhinaus leert dieser Command Euren Streamchat und es können bei einem Hate-Raid keine Screenshots von den Nachrichten angefertigt werden.

Alle Informationen zum Bot: serycodes.carrd.co

 

Fazit: Der Sery_Bot ist sicherlich eine gute Alternative, falls man noch keine Möglichkeit haben sollte, den Panik Button zu installieren. Auf lange Sicht ist der Panik Button jedoch deutlich leichter zu bedienen und bietet mehr Vorteile.

TeamKompass e.V. Discord Server

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: wir verdienen mit solchen Hilfestellungen keinen Cent! Sämtliche Services, Tutorials innerhalb des Sicherheitsbereichs auf der Homepage sind kostenlos für jeden nutzbar. Kostenlos sind ebenso Beratungsgespräche zu Sicherheitsthemen, Hate-Raids, Impressumsdiensten usw.
Unser Engagement ist eine rein ehrenamtliche, kostenlose Tätigkeit für Streamer! Wir schreiben jede Anleitung, jeden Text selbst, testen die vorgeschlagenen Programme und Tools und stellen anschließend diese Anleitungen und Tipps unentgeltlich zur Verfügung.
Cheers! TeamKompass

Der PANIK BUTTON fürs Handy – Stream Deck Mobile!

Der PANIK BUTTON fürs Handy – Stream Deck Mobile!

Der Panik Button fürs Handy
Stream Deck Mobile!

Vor einiger Zeit haben wir Euch über die Einrichtung des Panik-Button für das Stream Deck berichtet.
Da nicht jeder über ein solches verfügt, da die Anschaffungskosten recht hoch sind, möchten wir in diesem Beitrag eine weitere Alternative vorschlagen.

Elgato Stream Deck Mobile

Das mobile Stream Deck könnt Ihr genauso nutzen wie das normale Stream Deck von Elgato und ist unter anderem für die Nutzung von OBS, Twitch, YouTube, Discord etc. ausgelegt. Ihr könnt Commands, Szenenwechsel usw. mit einem einfachen Tippen auf dem Touchscreen auslösen. Wichtig ist, dass sich Euer PC und das Smartphone im gleichen Netzwerk befinden, um miteinander kommunizieren zu können.
Die mobile Variante verfügt zudem über Hotkey-Aktionen, so dass Ihr schnell und einfach agieren könnt.

Die Installation ist sehr einfach:
Ihr benötigt zunächst die Desktop- & Mobile App vom Stream Deck.

Stream Deck Mobile 1

Im Anschluss fügt Ihr Euer iPhone oder Android der Desktop App hinzu, indem Ihr den QR-Code scannt. Habt Ihr alles installiert und verknüpft, könnt Ihr mit der Einrichtung des Stream Decks starten. Ab diesem Punkt verläuft die Einrichtung genauso, wie bereits in der ersten Anleitung zum Panik Button beschrieben.

Stream Deck Mobile 2

Update: Die Nutzung dieser Stream Deck-Alternative ist eine kostengünstige Alternative zum physischen Stream Deck und gerade für Streamer, die nicht hunderte von Euro auf einmal ausgeben möchten, perfekt geeignet. Mittlerweile ist Stream Deck mobile in zwei Varianten erhältlich: Der Normalen- oder der Pro-Variante. In der normalen Version könnt Ihr bis zu 6 Keys kostenlos nutzen. (Aktuell nur für Apple Nutzer). Perfekt für die Nutzung des Panik Button!

Mit der Pro-Version habt Ihr die Möglichkeit insgesamt 64 Keys zu programmieren und, anders als in der normalen Version, Layouts anzupassen. Möchtet Ihr also mehr Keys nutzen, müsst Ihr mit Kosten in Höhe von 2,99 $ monatlich bzw. 29,99 $ jährlich rechnen.

 

TeamKompass e.V. Discord Server

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: wir verdienen mit solchen Hilfestellungen keinen Cent! Sämtliche Services, Tutorials innerhalb des Sicherheitsbereichs auf der Homepage sind kostenlos für jeden nutzbar. Kostenlos sind ebenso Beratungsgespräche zu Sicherheitsthemen, Hate-Raids, Impressumsdiensten usw.
Unser Engagement ist eine rein ehrenamtliche, kostenlose Tätigkeit für Streamer! Wir schreiben jede Anleitung, jeden Text selbst, testen die vorgeschlagenen Programme und Tools und stellen anschließend diese Anleitungen und Tipps unentgeltlich zur Verfügung.
Cheers! TeamKompass

Der PANIK BUTTON für Touch Portal!

Der PANIK BUTTON für Touch Portal!

Der Panik Button für Touch Portal

Wir möchten Euch mit dieser Anleitung eine weitere Möglichkeit zur Einrichtung des Panik Button anbieten. Da die Anschaffung eines Stream- Decks recht kostspielig ist und auch die Mobile-Variante monatliche Kosten nach sich zieht, stellen wir Euch mit Touch Portal eine kostenlose Alternative zur Verfügung.

Zunächst benötigt ihr natürlich Touch Portal:
https://www.touch-portal.com/

Um den Panik Button für OBS und Twitch nutzen zu können, benötigt ihr zusätzlich folgende Assets:

OBS free: LINK
Hilfe: Einrichten von OBS in Touch-Portal

Twitch free: LINK
Hilfe: Einrichtung von Twitch in Touch-Portal

Es gibt, wie oben angegeben, für diese und weitere Assets entsprechende Hilfeseiten. Leider sind sie nur in englischer Sprache verfügbar, aber ihr könnt Euch die Seiten im Browser übersetzen lassen.


Die fertige Integrationsdatei findet ihr auf unserem Discord Server unter: LINK

 Das rote Panik-Button Bild könnt ihr ebenfalls gerne nutzen.

PANIK! Button

Habt ihr alles heruntergeladen und mit OBS und Twitch verbunden, kann es ans Einrichten des Buttons gehen. Zusätzlich muss natürlich Touchportal mit dem von Euch genutzten Endgerät (Tablet/Handy) verbunden sein.

Panik Button Touch Portal 3
Panik Button Touch Portal 4

Ihr startet mit einem Klick auf ein beliebiges Icon und öffnet damit die Oberfläche, auf der die Aktionen definiert werden.

Das Menü auf der linken Seite ist recht umfangreich. Ihr benötigt für diese Anleitung nur folgende Bereiche: (x) Werte, OBS und Twitch. Die anderen Menüs könnt ihr der Übersicht halber alle zuklappen.

Im zweiten Screenshot seht Ihr, wie der Button am Ende aussehen sollte. Die Einzelschritte zur Einrichtung listen wir im Folgenden einmal untereinander auf. So könnt ihr am Ende genau vergleichen, ob Ihr alle Schritte richtig gemacht habt.
Sollten in der Voreinstellung noch andere Felder eingefügt sein, könnt ihr diese einfach herauslöschen.
Ein wichtiger Punkt: Touch Portal speichert nicht von selbst! Bevor ihr das Fenster schließt, immer auf Speichern klicken, sonst sind sämtliche Einstellungen wieder weg.

Im Tab Beim Drücken geht ihr folgendermaßen vor:

1. Klappt in dem vorhanden, grünen Aktionsfeld das Dropdown-Menü auf, wählt dieser Buttonstatus und stellt ihn auf Off.

2. Als Nächstes fügt Ihr aus dem Menü (x) Werte Buttonstatus ändern ein und als Option On.


3. Aus dem Menü OBS fügt ihr eine Quellenauswahl hinzu und aus dem Dropdown Menü verstecken für Szene, z. B. Just Chatting, die Quelle Alerts.

Anschließend Quelle stummschalten hinzunehmen und stummschalten Alerts auswählen.
Ihr habt ebenfalls die Option, die Kamera zu deaktivieren: wie oben fügt Ihr eine Quellenauswahl hinzu und versteckt für die entsprechende Szene die Kamera.

4. Als Nächstes folgt aus dem Menü Twitch die Aktion Umschalten auf Nur-Abonnenten-Chat – On. Für Nicht-Affiliates besteht die Option Umschalten auf Nur-Emote-Chat.

5. Danach einen Marker mit Beschreibung setzen. Wir haben als Nachricht “Follower-Bot/Hate-Raid Start” angegeben.


6. Nächste Aktion: Chat-Nachricht senden.

Wir haben in unserem Beispiel “ACHTUNG! Bot-Angriff/Hate-Raid! Bitte schreibt nicht in den Chat, bis wir ihn wieder freigeben!” gewählt. Ihr könnt den Text natürlich so gestalten, wie Ihr möchtet.

Damit wären Einstellungen, um den Panik-Button einzuschalten, erledigt.

7. Um den Button wieder zu deaktivieren, könnt Ihr die bisher eingestellten Aktionen kopieren, einfügen und der Reihe nach wieder umschalten.
Die Chat-Message könnte wie folgt lauten: “Der Chat ist nun wieder freigegeben. Vielen Dank für Eure Geduld.”

Der Panik Button kann über Touch Portal so eingerichtet werden, dass dieser auch durch die Mods und VIPs über einen Chat Command ausgelöst werden kann.

8. Dazu benötigt ihr noch zusätzlich den Reiter Beim Event.
Das Einzige, das hier geändert wird, ist die allererste, grüne Aktion:
Wählt aus dem Twitch Menü Event: Wenn Chat Nachricht gesendet wird.
Legt jetzt fest, wer den Befehl auslösen darf. Wir empfehlen Broadcaster (ihr selbst), Moderator und VIP.
Insgesamt sollte das Event folgendermaßen eingestellt werden: “Wenn Broadcaster, Moderator, VIP eine Chat Nachricht senden, die identisch ist mit !panikon” (siehe Screenshot).

9. Danach kopiert ihr alle Aktionen, die ihr schon für den Panik Button eingestellt hattet und fügt diese darunter ein.

10. Um den Command wieder auszuschalten, werden alle vorherigen Aktionen umgekehrt und als Chat Nachricht !panikoff eingetragen.

Panik Button Touch Portal 5
Panik Button Touch Portal 6

Mit diesen Einstellungen könnt ihr nun entweder per Knopfdruck oder Chat-Command sofort reagieren, falls ein Follower-Bot oder Hate-Raid in den Stream kommen sollte.

Wir stellen Euch auch den bereits fertig konzipierten Button gerne zur Verfügung. Diesen müsst ihr einfach nur herunterladen, importieren und dann Eure jeweiligen Quellen einstellen.

Der Panik Button für Touch Portal – die fertige Integrationsdatei findet ihr auf unserem Discord Server unter: LINK

Panik Button Touch Portal 7

Falls Ihr noch Fragen haben solltet, dann meldet Euch gerne bei uns.

TeamKompass e.V. Discord Server

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: wir verdienen mit solchen Hilfestellungen keinen Cent! Sämtliche Services, Tutorials innerhalb des Sicherheitsbereichs auf der Homepage sind kostenlos für jeden nutzbar. Kostenlos sind ebenso Beratungsgespräche zu Sicherheitsthemen, Hate-Raids, Impressumsdiensten usw.
Unser Engagement ist eine rein ehrenamtliche, kostenlose Tätigkeit für Streamer! Wir schreiben jede Anleitung, jeden Text selbst, testen die vorgeschlagenen Programme und Tools und stellen anschließend diese Anleitungen und Tipps unentgeltlich zur Verfügung.
Cheers! TeamKompass

Der PANIK BUTTON fürs Stream Deck!

Der PANIK BUTTON fürs Stream Deck!

Der Panik Button fürs Stream Deck!

Du fragst Dich, wofür Du einen Panik Button benötigst?
Es kann leider immer wieder zu Situationen kommen, in denen Du ungebetene Gäste im Stream hast, die Dich grundlos beleidigen oder trollen wollen.

Der Panik Button ist ein kostenloses und einfaches Hilfsmittel, dass Dir helfen kann souverän mit der Situation umzugehen, die ungebetenen Gäste schnellstmöglich wieder loszuwerden und ganz normal mit Deinem Stream weitermachen zu können.

Panik Button - Geringer Aufwand

Geringer Aufwand, aber große Wirkung!

Die Einrichtung ist denkbar einfach und schnell erledigt:

1. OBS starten -> Alert Box -> Rechtsklick -> Eigenschaften -> Haken bei Audio über OBS steuern setzen!

2. Stream Deck Software starten und in den Einstellungen mit Twitch verbinden.

3. Multi-Aktions Schalter hinzufügen.

4. Auf der ersten Seite der Multi-Aktion folgende Optionen aus der rechten Spalte wählen:

  • Twitch: Subscriber-Chat oder Emote-Chat bei Nicht-Affiliates.
  • Twitch: Chat-Nachricht -> folgende Nachricht einfügen:
    ACHTUNG! Hate-Raid! Schreibt bitte keine weiteren Nachrichten, bis wir den Chat wieder freigeben!
  • Twitch: Stream Marker erstellen -> der Marker dient als Zeitstempel, damit Du genau sehen kannst, wann der Angriff begonnen hat.
  • OBS-Studio (oder ähnliches) Mixer-Audio -> hier bitte die Alerts in der Quelle auswählen und deaktivieren. Mit dieser Einstellung wird der Ton deaktiviert.
  • OBS-Studio (oder ähnliches) Quelle -> hier kannst Du die entsprechende Szene auswählen, wie “Just Chatting” und die Quelle “Alerts” ebenfalls deaktivieren. Durch diese Einstellung ploppen die Alerts nun nicht mehr auf. Diese Option kannst Du beliebig oft hinzufügen, je nachdem wie viele Szenen Du hast (wie z.B. “Game Szene” usw.)
  • Für die Ladys empfehlen wir eine weitere OBS-Studio (oder ähnliches) Quelle. Wähle Deine Kamera aus. Sie wird dann ebenfalls durch den Einsatz des Buttons deaktiviert. Bei einem Hate-Raid – hier handelt es sich nicht um einfache Bots, sondern um Zuschauer, die Dich aktiv beleidigen – ist diese Einstellung sehr empfehlenswert, da Du Dich dadurch schon wesentlich sicherer fühlen wirst.

5. Auf der zweiten Seite der Multi-Aktion verfährt man wie folgt: Alle Optionen werden analog zur ersten Seite eingestellt oder kopiert, nur dass Du innerhalb dieses Befehls alle vorherigen Einstellungen wieder in den Normalzustand versetzt und aktivierst! Dazu kannst Du dann folgende Chatnachricht ausgeben lassen: Der Chat ist nun wieder frei! Danke für Eure Geduld!

Das Bild kannst Du Dir herunterladen als Stream Deck Grafik!
Die Grafik ist perfekt für den Knopf ausgelegt.

PANIK! Button
TeamKompass e.V. Discord Server

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: wir verdienen mit solchen Hilfestellungen keinen Cent! Sämtliche Services, Tutorials innerhalb des Sicherheitsbereichs auf der Homepage sind kostenlos für jeden nutzbar. Kostenlos sind ebenso Beratungsgespräche zu Sicherheitsthemen, Hate-Raids, Impressumsdiensten usw.
Unser Engagement ist eine rein ehrenamtliche, kostenlose Tätigkeit für Streamer! Wir schreiben jede Anleitung, jeden Text selbst, testen die vorgeschlagenen Programme und Tools und stellen anschließend diese Anleitungen und Tipps unentgeltlich zur Verfügung.
Cheers! TeamKompass

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner